Bleaching – Mit einem professionellen Bleaching zum perfekten Lächeln

Ästhetisch schön sind reinweiße Zähne. Doch nicht jeder kann sich über ein strahlendes Lächeln erfreuen. Durch Kaffee oder Tee, Nikotin oder auch gesundheitliche Beschwerden können die Zähne ihr natürliches weiß verlieren und das reinweiße Lachen verhindern. Wer sich nun nicht mehr traut, in der Öffentlichkeit zu lächeln, kann durch eine professionelle Aufhellung in der Zahnarztpraxis wieder Abhilfe schaffen.

Der Zahnarzt klärt über die Zahnbehandlung auf

Denken Sie über ein Bleaching der Zähne nach, ist der Zahnarzt natürlich der erste Ansprechpartner. Auch wenn man in der Drogerie sowie im Supermarkt zahlreiche Produkte für eine heimische Zahnaufhellung angeboten werden, sollte man lieber das Geld in eine professionelle Behandlung zum Aufhellen der Zähne wählen. Der Zahnmediziner kann nach einer gründlichen Diagnostik auswählen, welche Methode für seinen Patienten die ideale Behandlung wäre. Man kann zwischen zwei Methoden unterscheiden. Zum einen gibt es die In-Office Methode, bei der die Behandlung gänzlich in der Zahnarztpraxis durchgeführt wird. Bei Home Bleaching passt der Zahnarzt seinem Patienten eine spezielle Zahnschiene an, die der Patient täglich Zuhause tragen kann.

In-Office Methode

Mit Hilfe von Sauerstoffperoxid kann der Dentist bei seinem Patienten die Zähne aufhellen. Zunächst wird das Zahnfleisch gut abgedeckt, damit das Bleichmittel nicht das empfindliche Zahnfleisch beschädigt. Danach reinigt der Mediziner den Zahn professionell, bevor er gemeinsam mit seinem Patienten den Farbton auswählt, der nach der Zahnbehandlung erzielt werden soll. Im Anschluss trägt er das Bleichmittel auf die Zähne auf. Dann muss das chemische Mittel etwa 20 bis 30 Minuten auf den Zähnen bleiben um richtig wirken zu können. Durch den Einsatz von Licht und Wärme kann der Effekt verstärkt werden. In der Regel reicht eine Sitzung in der Zahnarztpraxis aus, um die Zähne um einige Farbnuancen aufzuhellen.

Home Bleaching

Die Behandlungsmethode, die der Patient nach dem Zahnarztbesuch in den heimischen vier Wänden durchführen kann, dauert einige Woche. Im ersten Schritt passt der Dentist seinem Patienten eine spezielle Schiene an, die ein Kerbamidperoxidgel enthält. Die Schienen müssen täglich für rund zwei Stunden getragen werden, um einen aufhellenden Effekt erzielen zu können. Etwa zwei Wochen lang sollte die Schiene täglich genutzt und anschließend gründlich gereinigt werden, damit das Bleichen der Zähne erfolgreich durchgeführt werden kann. Der Arzt empfängt seinen Patienten regelmäßig, um den Fortschritt zu begutachten.

Kann sich jeder die Zähne aufhellen lassen?

Nicht jeder kann sich seine Zähne bleachen lassen. Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung sind gesunde Zähne, die keine Füllungen oder Schmelzsprünge im Gebiss haben. Ebenso können Patienten, die empfindliche Zähne haben. Probleme mit der Behandlung haben, da das Gebiss während der Behandlung stark strapaziert werden kann. Ebenso ist eine Zahnaufhellung Patienten mit Allergien gegen Bleichmittel abzuraten. Auch eine Zahnaufhellung mit Produkten aus dem Drogeriemarkt ist nicht zu empfehlen.

Was kostet das Bleaching der Zähne?

Je nach Zahnbehandlung fallen unterschiedliche Kosten für das Aufhellen der Zähne an. Da es sich bei dieser Behandlung um eine Schönheitskorrektur und um keinen medizinisch notwendigen Eingriff handelt, zahlt die Krankenkasse diese Behandlung nicht. Die Bleaching Kosten muss der Patient also in voller Höhe alleine zahlen. Je nach Methode kommen Bleaching Kosten in Höhe von rund 200 bis 400 Euro bei der Home Variante auf den Patienten zu. Beim Aufhellen der Zähne in der Praxis des Arztes kommen Kosten von etwa 40 bis 70 Euro pro Zahn auf den Patienten zu. Wird eine spezielle Lampe eingesetzt, die die Behandlung in der Praxis beschleunigen soll, können weitere Kosten hinzukommen.

0 comments on “Bleaching – Mit einem professionellen Bleaching zum perfekten Lächeln

Comments are closed.